Zwei Chöre – ein Konzert

28.09.2013: Auserlesener Mix aus Evergreens, Jodel, Pop und Klassik

Erstmals in ihrer zwanzigjährigen musikalischen und persönlichen Freundschaft traten die Männerchöre Harmonie Mels und Tobel-Teufen gemeinsam auf. Die gut vierzig Sänger stehen unter der Leitung von Benno Walser (Teufen) und Christian Büchel (Mels). Kraftvolle Stimmen  verliehen dem Konzert ein hohes Niveau mit Wucht, Tiefe und Pianissimo – man wusste die Besucher zu begeistern, wobei auch die Akustik der Grubenmannkirche zum Gelingen beitrug.

Als Abschluss erklangen die gemeinsam dargebotenen Lieder „Dir Herr, wämmer singe“ aus der Jodlermesse von Jost Marty und „Luegid vo Berg und Tal“ von Ferdinand Huber. Die beiden Chöre präsentierten sich als klanglich ausgeglichene Formation. Das Publikum erwirkte mit dem grossen Applaus zwei Zugaben: Mit dem „Zottelmarsch“ (singend durch die Kirche marschierend) und der „Ode an Gott“ von J. H. Tobler, wo das Publikum stehend leise mitsang oder mitsummte, klang das Konzert aus.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ffyp-q1R8HY

 

Das cha nur Liebi sy!

03./04.11.2012: Ganz im Zeichen der Liebe – Ein Programm für Jung und Alt, zusammen mit der Band „Limes“

In einer abwechslungs- und temporeiche Unterhaltung zeigte der Männerchor im praktisch ausverkauften Lindensaal seine Qualitäten. Ein Höhepunkt war der Auftritt der MSAM-Band „Limes“ mit der Sängerin Vera Pfister, die mit ihrer Stimme beeindruckte. Das absolute Highlight war, als die bestandenen Männer für Vera den Backgroundchor gaben. Den Abschluss bildete ein Medley berühmter Melodien zum unerschöpflichen, aber auch wechselhaften Thema Liebe. Dabei begeisterten u.a. der einheimische Pianist Jörg H. Schoch, der US-Amerikaner Stephen Braddock und der von einem schweren Unfall genesene Tenor Paul Strübi mit ihren solistischen Talenten.

Unsere Gast-Band trat in folgender Besetzung auf: Sammy Meile (Gitarre, Bass), Silvan Oberholzer (Gitarre, Bass), Nino Girardi (Gitarre, Bass), Vera Pfister (Gesang) und Rolf Krieger (Leitung).

Glanzlichter musikalischen Schaffens

05./06.11.2011: 20 Jahre Wohlklang mit Dirigent Walser

Hochstimmung und wahre Begeisterungsstürme im Lindensaal! Unter dem Titel „Glanzlichter“ präsentierten die 20 Männer einen musikalischen Rückblick über die 20 Jahre ihres Schaffens mit Dirigent Benno Walser. Ein Höhepunkt waren die Auftritte des „Hitziger Chor Appenzell“ (http://www.hitziger.ch). Die acht jungen Sängerinnen und Sänger sind sowohl in der klassischen Appenzeller Musik wie in den modernen Strömungen zu Hause und verstehen es in ihrer professionellen Show alles zu einem schräg-frechen Mix zu vereinen. Als Schlussbouquet präsentierte der Männerchor ein Medley mit Ohrwürmern wie „Ein Schiff wird kommen“, „Kalinka“, „I bin en Italiano“, „Rote Lippen soll man küssen“ und „Chiantilied“ sowie zusammen mit der A-capella-Gruppe Hitziger das von Raphael Holenstein arrangierte „Baby I’m alone“.

Kurzvideo des Arrangements „Baby I’m alone“ unter https://www.youtube.com/watch?v=3zZGpCfdyPw

Appezöll stimmt aa

01.10.2011: Am Appenzeller Kantonal-Gesangsfest mit „Sehr gut“

Dieses wunderbare Chorfest mit vielen Eindrücken, konkreten Tipps und mit einer sehr guten Wertung bleibt in bester Erinnerung. Unsere Wettlieder in der Kapelle des Gymnasiums Appenzell waren:

  • Heaven is a wonderful place (Lorenz Maierhofer)
  • Schöne Marica (Rudolf Desch)
  • By üüs obe (Fred Kaufmann)